Button Menue

Qualitätssicherung Pflege

Praxisanleitung
Das Josephs-Hospital Warendorf stellt als praktische Ausbildungsstätte die Praxisanleitung der SchülerInnen durch geeignete Fachkräfte sicher.

Aufgabe der Praxisanleitung ist es, die SchülerInnen schrittweise an die eigenständige Wahrnehmung der beruflichen Aufgaben heranzuführen und die Verbindung mit der Krankenpflegeschule zu gewährleisten. Zusätzlich sind die PraxisanleiterInnen zuständig für die Einarbeitung neuer Mitarbeiter und Praktikanten. Unterstützt werden die PraxisanleiterInnen durch die Pflegenden in den Teams.

Die PraxisanleiterInnen treffen sich regelmäßig, um eine einheitliche Vorgehensweise für die Praxisanleitung zu erarbeiten und die eigene Arbeit zu reflektieren. Ein Lehrer der Krankenpflegeschule begleitet und berät die PraxisanleiterInnen bei ihrer Arbeit.

Pflegedokumentation und Pflegestandards
Zur Kontrolle der Pflegequalität sind eine Pflegedokumentation und klar definierte Pflegestandards besonders wichtig. Im Pflegestandard werden Ziele der pflegerischen Behandlung festgelegt, aus der Pflegedokumentation muss erkennbar sein, ob, inwieweit und wann diese Ziele erreicht wurden.

Im Josephs-Hospital Warendorf haben wir in einem Qualitätszirkel unter Berücksichtigung der Pflegeforschung unsere Pflegestandards entwickelt. Die Pflegestandards wurden verbindlich eingeführt und werden regelmäßig angepasst. Die Expertenstandards "Dekubitusprophylaxe in der Pflege" und "Entlassungsmanagement in der Pflege" - entwickelt vom Deutschen Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege - konnten ebenfalls verbindlich eingeführt werden.

Damit alle an der Betreuung unserer Patienten beteiligten MitarbeiterInnen gleichermaßen informiert sind, wird für jeden Patienten eine umfangreiche schriftliche Pflegedokumentation angelegt. Bei Schichtwechsel, Visiten und Besprechungen wird anhand dieser Dokumentation Bericht erstattet. Die kontinuierliche Pflegedokumentation und die Anwendung der Pflegeprozessmethode ermöglichen darüber hinaus, Pflegeziele für jeden einzelnen Patienten zu erarbeiten, die sich an seiner individuellen Situation sowie seinen Möglichkeiten und Fähigkeiten orientieren.

Risikomanagement - Erfassung der Pflegekomplikationen Dekubitus und Sturz
Seit vielen Jahren erheben wir im Josephs-Hospital Warendorf gezielt Daten über Häufigkeit und Ursachen von Stürzen und Dekubitus. Wir verfolgen dabei folgendes Ziel: Wenn Patienten im Krankenhaus einen Schaden erleiden, muss nachvollziehbar sein, wo und unter welchen Umständen dieser entstanden ist. Nur mit diesem Wissen können effektive Maßnahmen zur Prävention getroffen werden.

Sigrid Krause
Pflegedirektorin

Heiner Brechtken
Stellv. Pflegedirektor


Kontakt
Verwaltung JHW,
Zimmer G208

Telefon: 02581/20-1050 
Telefax: 02581/20-1052 
E-Mail: pd@jhwaf.de